Sie sind hier: Helicopter  ->  Rückblick auf 2013  ->  September 2013 

September 2013

T-Rex 250:
Am Mittag angefangen den Kopf umzubauen (Ersatzteile waren endlich angekommen) und Nachmittags hing der Kleinstheli auch schon wieder mit Paddeln und 3A in der Luft. :-) Ich hatte ein breites Lächeln auf dem Gesicht, ich hatte meinen kleinen Heli wieder und er war so brav. ... trotz Wind. ;-)

Airwolf:
Am 06.09. machte unser Airwolf seinen letzten Flug... Außenlandung auf einem Feld. Zum Glück war es abgemäht, denn sonst hätten wir den Wolf nicht wiedergefunden. Es war echt Zufall und er lag passend mit dem weißen Bauch zu uns.
Rumpfzelle komplett kaputt, Mechanik soweit i.O., Servos der Getriebe kaputt, Heckrohr und Antriebswelle vom Heckrotor verbogen und Akku stark devormiert... Doch wir geben nicht auf, es wurde ein neuer Rumpf geordert und dieses Mal in Grau. Sogleich wurde das Licht geplant, es sollte mehr werden und besser. :-)

T-Rex 550:
Fliegt immer noch schön ruhig und hat ein grellrotes Heck erhalten :-)
Begegnung mit Pferd und Reiter gehabt, aber alles ruhig geblieben.

T-Rex 600:
Fliegt und hat ein grelloranges Heck erhalten.

T-Rex 700:
Anstelle eines Abendfluges, war der 700er mal gegen Mittag in der Luft. Sehr schön und sehr leise. Wir sind gerade gelandet, da wagten sich die beiden Reiter hinter uns vorbei. ;-)

... aus gegebenem Anlass: Telemetrie:

Graupner: Kurz in den Händen gehabt, aber wieder zurückgegeben. Das hat uns nicht überzeugt und jetzt ist klar, warum die günstiger sind als Futaba.

Futaba: Es erhält Einzug ein GPS-Multi-Sensor, ein Stromsensor und? *Trommelwirbel* eine Telemetriebox! :-) Dieses Mal ging das Licht auch!

Ergebnis? Futaba gefällt uns und ich ärgere mich darüber, dass die T14SG doch nicht so ganz Telemetriefähig ist - jedenfalls verliert sie die Koordinaten des GPS, wenn dieses keine Spannung mehr hat. Die T-Box behält die letzten Koordinaten gespeichert.
... hoffen wir auf ein Update.