Sie sind hier: Helicopter  ->  Elektro  ->  T-Rex 550 FBL  ->  12.01.2013 

12.01.2013 - 1. Flug im neuen Jahr

Nachdem wir den T-Rex 550 auf der T14SG eingerichtet hatten (Modell T-Rex 250 - ups noch nicht getestet) und ein paar Dinge angepasst hatten, kam der Trockentest auf dem Wohnzimmertisch.
- Failsafe Motor einstellen (besonders Motor, der lief anders herum als beim Zwerg)
- Failsafe Helicommand programmieren (stand auf Hold!!)
- Gaskurve in etwa angepasst wie in der T12FG
- Heckkreisel nicht mehr über Schalter, sondern mit dem internen Kreiselmixer - Werte ungefähr von der T12FG übernommen

Es ist natürlich schwierig, die Werte entsprechend zu übernehmen, wenn die Wege und Einstellungen nicht identisch sind. Somit können die Werte nicht identisch übernommen werden und man muss schätzen.


Dann ging es gegen 13:15 Uhr zum Start und er hing wenig später mit ganz schön zitternden Händen und Beinen in der Luft. Sehr ungewohnt, ungewöhnlich und schwierig. Doch ich biss mich durch. Die T14SG lag gut in der Hand, das Anhängeband muss noch gekürzt werden oder wir schaffen uns ein Pult dazu an. Ob ich alle Schalter erreiche? Kann ich noch nicht sagen, Rettungsschalter habe ich nicht getestet - viel mir aber zu spät erst ein. Flugphasenschalter und Motor aus sind ja an der selbe Stelle und so zu erreichen wie bekannt. Sticks sind sehr angenehm beim Steuern.
Was mich irritierte - bei Abstoppen (wenn ich ihn also nach vorne drücke und den Stick wieder zurückstelle) zittert er nach und wirkt unruhig. Komisch, das hatte er vorher nicht. Aber eine Erklärung könnte sein, dass wir jetzt in der Funke bei der Kopfempfindlichkeit höher sind als vorher. Da muss ich also noch mal ran.
Und... wir haben noch keinen Timer und auf die Schnelle auch keinen aktiviert bekommen :-( Nachdem ein Mini Raptor die Luft aufgewirbelt hatte wollte ich zum zweiten Flug ansetzen - hm, da hab ich ja nur noch den "alten" Akku von Spica eingepackt. Ups, der hat das flauschige Klettband an der falschen Stelle, so krieg ich den nicht drauf und nur durch die Bänder gehalten? Nein, nicht beim 550er - zu unsicher. Also kein zweiter Flug, schade. Seine anderen beiden Akkus stecken ja derzeit noch provisorisch im 700er Rexi.

Und hier kann man die Pilotin (in neuer Jacke) schön konzentriert beim Steuern sehen.
Mit der neuen T14SG


Zuhause wurde dann nach kurzer Konsultierung der Anleitung der Timer programmiert. 1. Timer mit 7 Minuten und der zweite auf 6 Minuten. Praktisch ist jetzt natürlich der Vibrationsalarm da wir irgenwdie dazu neigen, das "piepsen" zu überhöhren. ;-)
Außerdem wurde noch der Weg vom Kopfkreiselschalter begrenzt - mal sehen, ob er jetzt immer noch so nachzittert wie vorher. Wenn ja, verstehe ich die Welt nicht mehr - am HC wurde ja nichts verändert und er flog vorher schön ruhig und nachzittern.