Sie sind hier: Helicopter  ->  Elektro  ->  Airwolf 450  ->  Einbau 
Einbau


16.09.2009 Heute haben wir der Grudnplatte Holzklötze gegeben, das Heck wurde schon mal reingehalten - ohoh... sieht gar nicht passen aus. Horror! Wird sind etwas skeptisch. Aber irgendwie muss es gehen - andere haben es ja schließlich auch. Dafür haber wir schon mal das Einziehfahrwerk weiter gebaut. Teilweise war es ja schon eingebaut.


17.09.2009 Heute haben wir nicht weiter gebastelt - dafür die Entscheidung gefasst, anstatt dem Thundertiger MiniTitan einzubauen den Align/Robbe T-Rex zu nehmen. Hoffe T-Rex und Raptor verstehen sich dann. Aber es wird ja am Ende kein T-Rex bleiben, sondern ein Airwolf ;-)
24.10.2009 Der T-Rex durfte das erste Mal zur "Probe" in das Airwolf-Kostüm schlüpfen. Schaut doch gut aus, oder?

Doch er musste wieder raus - die weiteren Flugtests sollen dann mit HeliCommand geschehen. Erst mal ohne Rumpf. Erst wenn das eingestellt ist, kommt er rein und bleibt dann auch dort.


März/April 2010

Nach ein paar kurzen Testflügen und 2 ärgerlichen Abstürzen mit Heckschaden (böser Maulwurf: AUS!) sind wir nun so weit, dass der Einbau erfolgen kann. Großes Problem immer noch: Uns fehlt für das Einziehen des Fahrwerkes ein Kanal am Empfänger! (Alle 7 Kanäle sind wegen HeliCommand belegt) Ein 8-Kanal Empfänger hätte zur Folge, dass wir immer im Sender das Model umschalten müssten. Vielleicht kommt uns ja noch eine Idee.


Mai 2010

Bei unserem Modelbauhändler kam uns schon mal eine Idee bezüglich des Fasst 2.4Ghz Modules in der MC24 und der Problematik mit 7 Kanal und 8 Kanal Empfänger. Um das ständige öffnen des Senders zu verhindern, da man jeweils am Modul umstellen muss, wenn man von 7 zu 8 Kanalempfänger wechselt, werden wir einen Schalter einbauen. Es muss natürlich ein Sicherheitsschalter sein, der nicht mal so eben umgelegt werden kann.

Ach ja, der Einbau ist fertig, der 450er hockt ganz gemütlich in seinem Wolfspelz und sieht richtig schick aus. Nicht mehr wiederzuerkennen. Problematisch ist das ein- und ausauben, da es etwas eng ist und das Hauptzahnrad zu breit ist und es dann noch hakelt. Nun ja, wir wollen ihn ja nicht wieder herausnahmen. ;-)


05.06.2010
Vormittag

Der Erstflug!!

... oder besser gesagt "Erstflug-Versuch"

Auf die Wiese gestellt, oh er sinkt ja ganz schön ein. Gut, suchen wir eine "platte" Stelle.

(Anmerkung für später: --> Wir brauchen einen Heliport!)

Gut, starten wir und versuchen abzuheben - versuchen, denn der Wolf wurde unerwartet durchgeschaukelt. Was war das? Dann fiel auch noch der Heckrotor aus. :-( Kein guter Start

Bilanz:
-> Heckrotoransteuerstange defekt (Materialschwäche?)
-> Helicommand war noch nicht auf die neue Position eingestellt
-> Der Wolf muss mit einem 8-Kanal Empfänger geflogen werden (Räder klappen sonst ein bei Landung)


05.06.2010
Nachmittag

Der Airwolf ist wieder in seinem Karton, bis auf weiters gibt es den T-Rex 450 wieder in seiner gewohnten Form. Erst, wenn wir einen passenden 8 Kanal-Empfänger haben (MPX oder Fasst) machen wir weiter. Dann muss unbedingt das Helicommand auf die Position vorne umprogrammiert werde!! Das würde sonst wieder zum Schaukeln führen.