Sie sind hier: Helicopter  ->  Elektro  ->  Airwolf 500  ->  03.10.2012 

03.10.2012 - Reparatur LED Höhenleitwerk

So, wir montieren mal die Finne vom Höhenleitwerk ab und siehe da? Glatt durchtrennt. :-( Unsere schlimmste Befürchtung ist wahr geworden. Wir haben beim Einbau des Heckrohr das Kabel zerstört. Und nun? Was bleibt uns anderes übrig als zu versuchen eine neue Leitung reinzuziehen. Aber wie?
Der erste Versuch startete mit einem dünnen Metalldraht - der war schnell an der richtigen Position, aber etwas zu kurz um ihn vernünftig packe zu können. War nur mit Zange möglich und die beiden Kabel, die wir daran befestigten passten nicht durch das innere Loch - sprich es klappte nicht. Okay, löten wir die Kabel mal an, vielleicht hilft das? Nein. :-(
Versuch zwei erfolgte mit einem Plastiröhrchen und damit verschmolzenen Kabeln. Besser greifen konnten wir es jetzt, da das Plastikröhrchen länger war - aber trotzdem war die Stelle wo die Verbindung war zu dick. Also?
Versuch 3 war dann das Plastikröhrchen, einen dünnen (nicht ganz reißfesten) Nähdraht damit verklebt und am Ende dann an die Kabel geknotet. So jetzt ganz ganz vorsichtig ziehen. Vorsichtig! Hackelt. Leicht zurück, drehen, neu versuchen, hackelt immer noch, mit viel Gefühl - Frauensache ;-) - ziehen und? Ja, wir sind durch!
Wenig später hatte ich die Kabel in der Hand, fein neu durchgezogen - LED gerettet ohne den Heli noch mal aus dem Rumpf zu zerren! :-) So, noch schön am Chip anschließen, Test, test - Bestanden!
Somit ist die Beleuchtung wieder heile und er kann auf seinen Erstflug warten - bisher aber nur viel Wind und kein Startversuch.


Eine Überprüfung am Kopf ergab, dass wohl etwas mit Schraubensicherungslack (was ist das??) gespart wurde... Also noch mal fluchs die Schrauben kontrolliert, rausgeschraubt, schön mit Loctite beschmiert und wieder rein. So, jetzt passt endlich alles. :-)