Sie sind hier: Helicopter  ->  Rückblick auf 2012  ->  Mai 

Mai 2012

Der T-Rex 500 EFL ging (ich alleine und der Augen des Fluglehrers) mit 3GX in die Luft und sofort danach wurde es durch ein Microbeast ersetzt. Mit dabei war der 500er Paddel Rexle mit HC3-SX – man fliegt der schön und ich glaube er will das SX nicht wieder hergeben. Muss er aber.

Mitte Mai folgte noch mal eine Flugschule (die letzte) mit dem T-Rex 500 EFL und Microbeast (Erstflug in der Kombination) und es ist zu sagen – klein ist er. 12 Minuten sind locker drinnen, da brauche ich beim Schülerwechsel nicht mal den Akku wechseln oder nachtanken. Zusätzlich gab es für den T-Rex 600 ESP (Spica) 3 neue 6S Akkus - er sollte auf FBL mit HC3-SX umgerüstet werden ?
Doch die Gedanken an unseren verschwundenen Gasser zermarterten uns, wir spielte mit dem Gedanken einen weiteren Gasser zu kaufen! Den Snow-Rex (700er) hatten wir demontiert und Motor/Schalldämpfer waren schon fast bei ebay verkauft. Wurde wieder rausgenommen und wieder montiert. Doch wieder Nitro fliegen?
Dann ging das Debakel weiter: Ein zweiter ESP wurde gewollt, Thema Gasser hatte uns weiter in Richtung Elektro gedrängt und da wir nach dem Wiederaufbau vom 700er eigentlich doch kein Nitro mehr fliegen wollten... Also begann die Suche nach einem ESP, es gab aber keinen neuen Baukasten mehr, hier war einer lieferbar, bestellt, mit paypal bezahlt... Falsche Anzeige im Shop – Ausverkauft.
Nach einem Gespräch mit dem Modellbauhändler vor Ort stand auf einmal der Baukasten von einem T-Rex 550 (der fliegt mit denselben Akkus wie der ESP) auf dem Tisch. Aber wir wollten doch auf gar keinen Fall einen 550er... Zu spät. Da stand der Frustheli und wurde gebaut – ein sehr schöner Baukasten muss ich sagen und er ließ sich sehr schön bauen. Nicht zu klein, alles irgendwie passend.

Es wurden dazu dann 2 schwarze FBL Köpfe für den 600 ESP und den 550er sehr günstig bestellt.

Am 19.05.2012 startete dann Spica endlich wieder einen Flug und zwar mit FBL Kopf und einem HC3-SX als Stabilisierungssystem. Das erste Mal, dass wir einen HC im Einsatz auf einem FBL Heli hatten. Und gleich machen wir Fehler. Heli zum Einstellungen ändern schräg auf die Motorhaube gestellt, anschließend nur wieder den Akku dran ohne neue Initialisierung – Horizont also schief! Rasieren wir mal ein wenig den Wegrand ab... Gott sei Dank keine Defekte.
Dank freundlichem Kontakt zu Captron waren wir danach schlauer.

Der Gedanken an unseren Gasser ließ uns spontan eine rote T-Rex 600 Nitrohaube im Rausverkauf holen...

2 x HC3-SX über ebay ersteigert (T-Rex 550 und T-Rex 500 Airwolf)