Sie sind hier: Helicopter  ->  Verbrenner  ->  T-Rex 700  ->  02.12.2011 

Zweiter Flug und diesmal mit Licht!

Zuerst galt natürlich zu klären, ob sich das Licht nicht im Flug lockern kann oder etwa an rotierende Teile kommt - war nicht der Fall. Somit konnten wir starten - aber halt! Erst mal dem Fluglehrer den Chip erklären und ihn hübsch blinken lassen. :-)

- Heck nach hinten 2 x gelbe LED an der Finne
- Heck nach oben 1 x rote LED auf der Finne
- Heckrohr Positionslichter LED Rot und Grün auf dem Höhenleitwert
- Haube 2 x Positionslichter LED Rot und Grün auf jeder Seite
- Haube 3 x weiße LED nach vorne unten

Der 700er reagiert zackiger und deshalb steht erst mal wieder zum Eingewöhnen Schweben an. Bei den Kurven musste der Fluglehrer dann doch noch mehrfach eingreifen. Einmal fehlten nur noch 5 Millimeter zum Feld (der wollte bestimmt etwas Erde mitnehmen) - man hat richtig gehört, wie der Heli fast aus war und sich dann doch überlegte wieder in die Luft zu gehen. Gott sei Dank! Ich sah ihn schon im Feld. Das liegt daran, dass wir ihn auf geringer Drehzahl mit wenig Restenergie zum Retten fliegen... ist Ohren und Nervenschonender. Manchmal. ;-)