Sie sind hier: Helicopter  ->  Rückblick auf 2013  ->  Juli 2013 

Juli 2013

T-Rex 250:
-- nach einem weiteren Flug und mehrfachem Fluchen über seine Beastigkeit und das Heck fiel die Entscheidung, dass er sein HC3-SX wieder abgibt und den Paddelkopf zurückbekommt! Ich will einen gemütlich zu fliegenden 250er für das cruisen am Abend (wegen dem Licht) und keine Bestie... ;-)

T-Rex 500 - Airwolf:
Testflüge absolviert, Regler nach Außen an den Rahmen versetzt und *tusch* wir haben eine passende "Rundumleuchte" für 3mm LEDs!! YES, jetzt haben wir nur noch eine Spannung vom Chip zu handeln und die Glühbirnchen fallen weg. :-) Teile + LEDS müssen bestellt werden und die Adapterplatine muss umgelötet werden.

T-Rex 500 EFL:
Derzeitiger Trainingsheli von Heike, leider nur 2 Akkus. :-( Den einen Vormittag sehr schön ohne Stabilisierung geflogen - Mittags dann bei Kurve die Lage verpeilt und bei der "Rettung" vergessen, dass ich die Taumelscheibe loslassen muss, damit das HC3-SX arbeiten kann... *in den Hintern tret*
Jetzt ist er im Wiederaufbau, doch die Teile brauchen 2-3 Wochen... :-(

T-Rex 550:
Da der 500er von mir ausgefallen ist, darf der 550er zeigen, dass er noch fliegen kann. Und das kann er. :-) Auch ohne Stabilisierung.

T-Rex 600 - Spica (gelb):
Trainingsheli von Alex - fliegt. :-) oha, versucht sich an Rollen und Loopings! Perfekt, das sieht zwar noch lange nicht gut aus, aber es ist alles heile geblieben. Die neuen TS-Servos sind perfekt! Da lässt sich der Heli gleich viel besser fliegen.
Leider, leider durch ein Problem beim HC3-SX einen Absturzt erlebt und (mal wieder) die Haube komplett defekt. :-(

T-Rex 600 - Bellatrix (rot):
Wegen dem Absturzt vom gelben 600er kam jetzt der rote mit Helicommand Rigid dran! :-) Auch er fliegt noch. Man darf nur nicht vergessen, dass es kein HC3-SX ist.

T-Rex 700:
Das ist ein sehr schöne Heli, der immer wieder gerne am Abend geflogen wird. Er liebt es einfach, vor der untergehenden Sonne zu posen. :-)

Mini Titan FBL:
Jetzt fliegt der Mini Titan FBL (aufgebaut aus "Ersatzteilen") endlich. :-) FBL-System ist ein Microbeast, ja, richtig gelesen! Ein Microbeast! Keine Rettung, keinen Positionsmodus! Puh, es ist anspruchsvoll, aber er fliegt. :-)