Sie sind hier: Helicopter  ->  Verbrenner  ->  T-Rex 600 Gasser Pro  ->  Umbau 

Umbau eines T-Rex 600 Nitro Pro in einen T-Rex 600 Gasser Pro

Nachdem wir ein viertel Jahr mit dem T-Rex 600 Nitro Pro Flugschule hatten entschieden wir uns dazu, einen 700 Nitro zu kaufen. Leider war dies aber die falsche Entscheidung. Thema Nitro ist jetzt endgültig durch, das Geräusch war besser und angenehmer, aber irgendwie wurde mein Freund nicht warm mit dem großen Rexche. Auch wenn er ihm liebevoll eine super Lichtanlage mit Top Einstellmenüführung eingebaut hatte. Ein Nachtflug Snow-Rex. ? Mehr dazu unter T-Rex 700.

Weihnachten 2011 stand dann also ein Umbau-Kit für den T-Rex 600 auf Benzin Motor von Kaiser Modellbau unter dem Weihnachtsbaum. Der 600er war super schnell demontiert – wir kämpften nur (mal wieder) mit ein paar Gehäuseschrauben die fest saßen. Aber das Chassis wurde ja komplett erneuert und so eine Schraube dürften wir noch auf Ersatz haben. Sind ja zum Glück nicht so viele unterschiedliche Schraubenarten bei Align.

Beim Umbausatz selber passte (fast) alles perfekt. Die alten Teile im inneren vom Gehäuse (Hauptrotorwellenhalterung, CFK-Platten) saßen sehr eng in den neuen Außenteilen, aber das ist mir lieber, als wenn sie zu locker sind. Außerdem mussten wir an unserer Hauptrotorwelle das Loch für die Kopfschraube etwas erweitern. Gut möglich, dass wir nicht mehr die originale Hauptrotorwelle haben oder die Befestigung aus dem Baukasten nicht ganz passend war. Es war nicht viel, was wir wegnehmen mussten, von daher war es eine Sache von 5 Minuten. Der Rest passte wie angegossen.

Feierlich wurde jetzt also zwischen den Feiertagen jeden Tag ein wenig gebastelt, fotografiert und bestaunt. Er wuchs, huch, er wächst ganz schön! Kommt jetzt höher beim Kopf wie der 700er! Nun ja, muss ja auch auf hohen Füßen stehen, damit unten noch der Seilzugstarter drunter passt. Bedeutet im Umkehrschluss, dass man beim Landen aufpassen muss! Da ist nicht viel Platz zwischen Boden und Starter. Alternativ kann man den Seilzugstarter ja auch demontiert lassen – gestartet werden soll ja dann über unseren Rotorstarter.

Bald schon war der Rex aufgebaut, die Servos wurden geordert und montiert, das Microbeast ebenfalls. Hm, was fehlt? Ah, Motor, Schalldämpfer und Luftfilter. ? Wurde dann im Januar auch bestellt, weil wir nicht länger warten wollten… Hätte man vielleicht doch gleich in einem Rutsch bestellen sollen, nun ja, man wollte ja erst einmal schauen. Soweit so gut, Motor? Uih, kommt von Toni Clark. Aber Toni hatte Urlaub und deswegen verspätete sich der Motor etwas. Also warten – auch auf den Schalldämpfer, der wurde extra neu gefertigt. ? Fein fein, alle Teile waren da, Motor wurde montiert. Bald schon konnte er das erste Benzin schmecken, hm, lecker! ? Will mehr! Nein, das Wetter ist zu kalt um dich einzustellen etc.