Sie sind hier: Helicopter  ->  Elektro  ->  T-Rex 250  ->  FBL oder Paddel 

Paddel oder Flybarless?

Nach dem Crash mit Microbeast stellte sich die schwierige Frage: Flybarless oder Paddel? HC 3A / HC Rigid / HC3-SX oder weiterhin Microbeast?
HC 3A: Dafür muss ich wieder den Paddelkopf montieren, einen anderen Empfänger besorgen und einen zusätzlichen Heckkreisel. (Heckkreisel vom grauen Kasten kann bei dem Lütten nicht eingestellt werden von uns)
HC Rigid: Dafür kann ich den FBL-Kopf montieren, brauche aber einen anderen Empfänger und einen zusätzlichen Heckkreisel. (Heckkreisel vom grauen Kasten kann bei dem Lütten nicht eingestellt werden von uns) Außerdem den Rigid Kasten selber.
HC3-SX: Dafür kann ich den FBL-Kopf montieren und kann meinen schöne S-Bus Empfänger weiter nutzen. Keine dicken Kabelstränge, viel Luft im Innerst, etc. Aber... ich brauchen ein HC3-SX :-(
Microbeast: Dafür kann ich den FBL-Kopf montieren und meinen S-Bus Empfänger weiter nutzen. Brauche auch kein weiteres Kästelchen zu kaufen, ist ja schon da. Das ist die günstigstes Variante, da ich nichts mehr weiter investieren müsste. Außer: Zeit, Training und evtl. noch mehr Abstürze.

Schwierige Entscheidung, deshalb fange ich erst mal an das Heck zu reparieren - bin ja wegen den Kosten weiterhin auf Riemenantrieb geblieben... :-( Ärgert mich schon ein wenig, doch dann währen die Kosten explodiert. Neues Heckteil hinten und vorne, neue Heckanlenkung (wenn schon denn schon) die Stange... und ob das alles gepasst hätte - ach ja, lieferbar war es ja auch nicht. ;-)