Sie sind hier: Helicopter  ->  Elektro  ->  Airwolf 500  ->  12.10.2013 

Testflug mit Amperemeter, Temperatursensor und 3 verschiedenen Akkus

Ausgangswerte:
- T-Rex 500
- Roxxy Regler
- HC3-SX
- Futaba Telemetrie (Amperemeter + Temperatursensor)
- Regler = 20 Grad
- kurzfristig maximal 50A, Schwebeflug ca. 16A

- SLS Akku 2.6540 mAh 6S (Akku 1)
Der geht ja auf 16V runter!! Hat eigentlich 22,2V... Nur knapp 680 mAh raus, aber schon weit unter 50% Kapazität und man hat es deutlich gehört, dass er an Leistung verlor. Auch ging er bei Pitch noch weiter runter mit der Voltzahl. Der Roxxy-Regler verhielt sich aber super und auch das BEC davon passte.

- Roxxy Akku 5.000 mAh 4S - 4S ??? Okay, ein Versuch ist es Wert
Liegt sehr stabil! Wow. Geht auch "nur" auf 14,5V runter. Der Akku hat normal 14,8V. Also alles sehr gut. :-) Fühlte sich auch so an.
Akku ist nur 10 Gramm schwere als unser neuer 6S Roxxy mit 2.560 mAh

- SLS Akku 2.6540 mAh 6S (Akku 2)
Der Akku ging "nur" auf 20V runter und bei Pitch Maximal auf 18V. Aber!!! Normalerweise hat der Akku 22,2V! So viel darf er nicht heruntergehen. Also auch dieser Akku irgendwie defekt und "ausgelutscht"... sehr schade.
Nach nicht mal 2 Minuten waren nach Uhr 1.000 mAh verbraucht und der Akku war sofort nach Landung bei 30% Kapazität. Erhohlte sich dann nach 1 1/2 Minuten wieder auf 40% Kapazität.

Fazit?? - Roxxy Regler war eine gute Entscheidung, da der Heli jetzt ruhiger in der Luft liegt. Der Govenor Mode ist besser, als beim Align. Aber unsere SLS Akkus scheinen nicht mehr gut zu sein. Sehr schade, müssen wir uns für die 500er Klasse nach neuen Akkus umschauen. Ach ja, nen 500er kann man für Rundflug auch mit 4S fliegen - great. :-)