Sie sind hier: Helicopter  ->  Elektro  ->  Mini Titan V2  ->  10.08.2012 

10.08.2012 - Microbeast

Umbau auf Microbeast war erfolgt, Einstellungen erledigt wie schon oft zuvor. So langsam kann ich ein Microbeast einstellen. ;-) Vorsichtig gestartet und? Hängt, hängt gut, Heck hält. Aber sehr komisch auf der Taumelscheibe - Mist! Ich bin schon zu sehr HC3-SX gewohnt... Das verlehrt man aber sehr schnell. Mir wurde schon wieder gesagt, dass ich weiter weg fliegen solle - haha, sehr witzig der ist derart komisch auf der Taumelscheibe, da traue ich mich kaum. Und? ZACK! Heck weggedreht! HILFÄÄÄÄ, mein Mini Rappe hat nen Drehwurm. Ich könnte fluchen. Panik machte sich breit, ich hab keinen Horimodus, keinen Rettungsschalter, keinen Fluglehrer! Nur ich, das Microbeast, der Heli und ein wegdrehende Heck...
Ich landete etwas unsanft im Feld - aber zum Glück war nur das Landegestell defekt.

Was nun? Definitiv ist etwas mit dem Heck nicht in Ordnung, war es von Anfang an nicht. Was wir noch gesehen haben ist, dass die Antennen vom Emnpfänger unter gewissen Umständen gegen das Anlenkgestänge vom Heckservo kommen könnten. Könnte das diese Art von Störung verursachen? Aber warum dann immer nur in ein und die selbe Richtung? Wir stehen vor einem großen Rätsel.