Sie sind hier: Helicopter  ->  Elektro  ->  T-Rex 700E  ->  05.10.2014 

05.10.2014

Da war er im Auto, der 700er und der kleine 500er flüchtete in den Fußraum. Was machte der Copter? Hmmm, Senkrecht nach unten mit dem Gestell zur Rückenlehne. Ich glaube nicht, dass das angenehm war, doch es geht nicht anders, haben nur einen kleinen Wagen und sind mehr als froh, dass der 700er auf die Rückbank passt.
Sodann entfaltete er auf dem ihm schon bekannten Flugplatz seine Rotorblätter und wenig später lag er wie gewohn flüsterleise in der Luft. Herrlich! Man ich hatte doch glatt vergessen, wie es sich anfühlt, einen großen Hubschrauber zu fliegen. Und dieser Sound! :-) Unbeschreiblich. Herrliche. Einfach nur geil!

Nach gut 8 Minuten Flugzeit (ja genau, 8 Minuten!) ließ dann die Konzentration nach und ich landet den Großen. :-) Wie gewohnt steckte ich unseren Stromunterbrecher in sein Plätze und siehe da? Richtig, er ging nicht aus. Jedenfalls blieben die Steuersignale und unser neuestes Gadget blinkte wie verrückt. ;-)
Der Gute hat nämlich einen Optipower Ultraguard erhalten, der bei Ausfall vom Hauptakku wenigstens noch den Empfänger und das HC3-SX mit Strom versorgt! :-) Hat natürlich beim Ausschalten den Nachteil, dass man dem kleinen Platinchen mit Akku sagen muss, dass er ausgehen soll... ;-) Gesagt getan und der Rexi war ruhig.