Sie sind hier: Helicopter  ->  Verbrenner  ->  T-Rex 600 Gasser Pro  ->  24.03.2012 Erstflug 

24.032012 Erstflug in der Nähe von Einbeck

Sonne pur, kaum Wind und der Gasser? Hockt schon seit gestern auf dem Sprung und schaut ganz sehnsüchtig aus dem Fenster. Ein wenig Respekt ist natürlich da - deshalb auch so lange gewartet vor dem Erstflug.
Nun denn, jetzt war es soweit das er in die Mitte vom Platz gestellt wurde. Erst einmal Abstand nehmen, hoch mit der Drehzahl? Oh, sehr hoch - zu hoch! Erst mal runter und Pitch geben um die Drehzahl zu reduzieren.

Ein Gasser jagte gen blauen Himmel!

Ups, schnell - agressiv! Schnell wieder runter und Landen. Puh, leider dabei Hauptrotorblätter verletzt, da wir etwas schief gelandet sind. Pilot musste erst einmal durchatmen.

Wieder an sein Plätzchen gestellt und? Was ist das? Eine einzelne Schraube lag da direkt an der Stelle von wo aus wir gestartet waren!!! Typische M4 Helischraube in schwarz mit Innensechskant - relativ lang. Panik, wirft er jetzt schon Schrauben um sich? Gründliche Kontrolle ergab - es fehlte keine Schraube --> mysteriös

Noch mal starten, es saß alles fest und fühlte sich gut an. War aber wegen der Rotorblätter etwas riskant. Diesmal mit mehr Ruhe und Bedacht abgehoben und schön geschwebt. Vorsichtig. Microbeast arbeitet, Trimmung muss noch erfolgen. Heck zappelt ein wenig, muss eine Microbeast-Einstellung sein.
Nach ein paar weiteren kurzen Schwebeflügen wurde noch die Leerlaufdrehzahl eingestellt.

... Gerade hat der Pilot am Startplatz noch eine M3er Imbusschraube gefunden! Verlieren wir doch Schruaben oder ist unser Gasser ein getarnter Replikator?

Zu Hause könnten wir die M4 x 22 dann auch Zuordnen: Motorbefestigung vorne bei der Zündkerze. Schraubensicherungslack vergessen! Die M3 war wohl doch nicht von uns. :-)

Posing vor dem ersten Flug
Posing vor dem ersten Flug
Im Flug - der Erstflug
Posing danach zu Hause