Sie sind hier: Helicopter  ->  Elektro  ->  Airwolf 500  ->  Technik 

Änderung der technischen Umsetzung vom Licht

Ende 2015 wollten wir beim Gray-Wolf noch ein paar Änderung bei der Lichtverkabelung erledigen. Wir hatten dank unsere Weihnachtsbeleuchtung (20 Acryl Tännchen im heimischen Vorgarten über Raspberry Pi gesteuert) schon etwas Erfahrung mit den Portexpander-Chips sammeln können. Es hat etwas gedauert, aber das Wissen ist nun vorhanden! Tja und so bekam der Airwolf 3 Portexpander-Chips für die normale digitale Beleuchtung und einen extra für die blauen LEDs in den Lüftungschächten. Ja, die blauen werden anders herum angesteuert...
Jedenfalls wurden diese 4 Chips auf Adapterplatinen gesetzt, im Rumpf angebracht, verkabelt und der Rex schlüpfte wieder in sein Wolfsgewand. ;-) Kurzer Checkup? Funzt alles. Demnächst also weiter, denn das Licht passt schon mal.

Portexpander-Chips

Hintere Portexpander-Chip mit dem breiteren Chip für die blauen LEDs in den Lüftungsführungen.
Seitliche Portexpander-Chips - immer schön beschriften.
Ein Abschlusswiderstand für den Bus - ja, auch das muss sein... ;-)
Und alle 3 Chips